fbpx

JU Meißen auf dem 40. Landestag der JU Sachsen & Niederschlesien

Der euro­päi­sche Gedan­ke stand im Mit­tel­punkt des dies­jäh­ri­gen Lan­des­ta­ges der Jun­gen Uni­on Sach­sen & Nie­der­schle­si­en. Das wur­de nicht zuletzt durch die Wahl des Tagungs­or­tes im pol­ni­schen Zgor­zel­ec deut­lich. Im Mit­tel­punkt des Lan­des­ta­ges stand die Wahl des Lan­des­vor­stan­des der Jun­gen Uni­on Sach­sen & Nie­der­schle­si­en sowie die Ver­ab­schie­dung des Leit­an­tra­ges „Euro­pa neu leben – Zusam­men­ste­hen für Frei­heit, Wohl­stand und Sicher­heit“.
Alex­an­der Dierks MdL wur­de als JU-Lan­des­vor­sit­zen­der in sei­nem Amt bestä­tigt. Mit 81% der Stim­men wur­de Johan­nes Fiol­ka wie­der als Bei­sit­zer in den Lan­des­vor­stand gewählt und erlang­te damit das bes­te Wahl­er­geb­nis aller für das Bei­sit­zer-Amt nomi­nier­ten Kan­di­da­ten. Mit Johan­nes Fiol­ka hat die JU Mei­ßen wei­ter­hin eine star­ke Stim­me im Lan­des­ver­band der Jun­gen Uni­on.

Zu den pro­mi­nen­ten Gäs­ten des Lan­des­ta­ges zähl­ten Sach­sens Minis­ter­prä­si­dent Sta­nis­law Til­lich, EU-Kom­mis­sar Gün­ther Oet­tin­ger, die bei­den säch­si­schen EU-Abge­ord­ne­ten Her­mann Wink­ler und Peter Jahr, Sach­sens CDU-Gene­ral­se­kre­tär Micha­el Kret­sch­mer und der CDU-Gene­ral­se­kre­tär Peter Tau­ber. Oet­tin­ger beton­te, dass der Glas­fa­ser­ka­bel­aus­bau eines der wich­tigs­ten zukunfts­wei­sen­den Pro­jek­te und die infra­struk­tu­rel­le Anbin­dung an das VDSL-Netz lang­fris­tig hel­fen wird, den länd­li­chen Raum für jun­ge Men­schen attrak­tiv zu gestal­ten. Peter Tau­ber ging in sei­ner Rede auf die Her­aus­for­de­run­gen des bevor­ste­hen­den Wahl­kamp­fes ein und stell­te klar, dass die CDU zusam­men mit der CSU zur Wahl am 24. Sep­tem­ber als stärks­te Par­tei her­vor­ge­hen muss, nicht zuletzt um Rot-Rot-Grün zu ver­hin­dern. Der Lan­des­tag mach­te vor allem deut­lich, dass sich die Jun­ge Uni­on Sach­sen & Nie­der­schle­si­en mit einem kla­ren Bekennt­nis zu Euro­pa auch die­ser Auf­ga­be stel­len wird. Für die JU Mei­ßen heißt das : Tho­mas de Mai­ziè­re im Bun­des­tags­wahl­kampf tat­kräf­tig zu unter­stüt­zen.