fbpx

Junge Union Meißen unterstützt Sebastian Fischer als Landratskandidat

Der Vor­stand der Jun­gen Uni­on (JU) Mei­ßen hat auf sei­ner ver­gan­ge­nen Sit­zung Sebas­ti­an Fischer ein­stim­mig sei­ne Unter­stüt­zung für die Nomi­nie­rung als Land­rats­kan­di­dat der CDU aus­ge­spro­chen. Dies gilt für den Fall, dass es bei der jet­zi­gen par­tei­in­ter­nen Bewer­ber­la­ge bleibt.

Der amtie­ren­de stell­ver­tre­ten­de Kreis­vor­sit­zen­de der JU Mei­ßen, Dr. Hagen Schä­fer, erklärt dazu :

Die Jun­ge Uni­on Mei­ßen hat Sebas­ti­an Fischer bereits vor reich­lich einem Jahr zum Ehren­mit­glied ernannt. Ange­sichts sei­ner Ver­diens­te ist es selbst­ver­ständ­lich, dass wir nun sei­ne Kan­di­da­tur unter­stüt­zen. Als Jugend­or­ga­ni­sa­ti­on der Meiß­ner CDU sind wir der Mei­nung, dass Sebas­ti­an Fischers authen­ti­sche Art und sein ste­ti­ges Bestre­ben, mit den Men­schen ins Gespräch zu kom­men, gera­de jün­ge­re Men­schen gut errei­chen.“

Zur Kri­tik an der angeb­lich feh­len­den Ver­wal­tungs­er­fah­rung Fischers ergänzt Johan­nes F. Fiol­ka, Lan­des­vor­stands­mit­glied der Jun­gen Uni­on Sach­sen & Nie­der­schle­si­en :

Das Amt des Land­rats ist in ers­ter Linie ein poli­ti­sches Amt und kein Ver­wal­tungs­amt. Nach zehn Jah­ren Mit­glied­schaft im Säch­si­schen Land­tag ver­fügt Sebas­ti­an Fischer unstrit­tig über die not­wen­di­ge poli­ti­sche Erfah­rung. Dar­über hin­aus erken­ne ich bei ihm den not­wen­di­gen Gestal­tungs­wil­len, den Land­kreis mit inno­va­ti­ven Ideen vor­an­zu­brin­gen.“

Comments are closed.