fbpx
  • Junge Union Meißen

    Junge Union Meißen

Wie der Ber­li­ner AfD-Aus­stei­ger Cle­mens Tor­no im Inter­view mit dem „Deutsch­land­funk“ zu berich­ten wuss­te*, hielt es der säch­si­sche AfD-Vor­sit­zen­de Jörg Urban bereits 2016 auf einem Neu­jahrs­emp­fang für ange­bracht, den Duk­tus des Nazi­rich­ters Roland Frei­ser zu imi­tie­ren und – offen­sicht­lich in ange­trun­ke­nem Zustand – Tor­no mit den Wor­ten „Sie schä­bi­ger Lump!“ zu begrü­ßen. Mit die­ser Schmä­hung ver­un­glimpf­te Freis­ler bekann­ter­ma­ßen u.a. einen Hit­ler-Atten­tä­ter vom 20. Juli 1944, weil er auf die vie­len Mor­de im In- und im Aus­land hin­wies.

Johan­nes F. Fiol­ka, Mit­glied des Lan­des­vor­stan­des der Jun­gen Uni­on Sach­sen, erklärt dazu :

Über Jörg Urban war ja bereits eini­ges bekannt. Etwa sein ‚krea­ti­ver‘ Weg von der Grü­nen Liga über die Pira­ten­par­tei hin zur – ihm ein Man­dat in Aus­sicht stel­len­den – AfD. Oder sei­ne offen geäu­ßer­te Sym­pa­thie für den erklär­ten Thü­rin­ger Recht­ex­tre­mis­ten Björn Höcke. Neu ist aller­dings, dass er für die Todes­op­fer der Lynch­jus­tiz im Drit­ten Reich nur Hohn und Spott übrig­hat.

Als Prä­si­dent des Volks­ge­richts­ho­fes ver­häng­te Roland Freis­ler etwa 2.600 Todes­ur­tei­le, meist gegen Geg­ner des NS-Regimes. Dabei han­del­te es sich zumeist um deut­sche Staats­bür­ger. Auch Sophie Scholl, mit der man sich bei den von der AfD hoch­ge­schätz­ten ‚Quer­den­kern‘ neu­er­dings ver­gleicht, wur­de von ihm zum Tode ver­ur­teilt. Schon das zeigt die gan­ze Schi­zo­phre­nie die­ser Par­tei.

Wer einen Rich­ter, der im NS-Unrechts­re­gime tau­sen­de Wider­stands­kämp­fer ans Fall­beil oder den Gal­gen geführt hat, auch nur in Bier­lau­ne für belus­ti­gend hält, ver­harm­lost den Nazi­ter­ror in erschre­cken­der Art und Wei­se. Es ist zwar nichts Neu­es, dass die AfD über 18 Mil­lio­nen Tote als ‚Vogel­schiss‘ ver­höhnt. Doch nun wis­sen auch die Men­schen in Sach­sen Bescheid, wie der hie­si­ge Lan­des- und Frak­ti­ons­vor­sit­zen­de dar­über denkt : Hin­ter der bür­ger­li­chen Fas­sa­de, die Jörg Urban gern nach außen mimt, steckt der Geist einer men­schen­ver­ach­ten­den Ideo­lo­gie.“

https://www.deutschlandfunk.de/austritt-aus-der-afd-zu-viele-ausfaelle-und.1773.de.html?dram%3Aarticle_id=488382

Read more

COVID-19 stellt die Wirt­schaft und die Gesell­schaft vor gro­ße Her­aus­for­de­run­gen. Ins­be­son­de­re die Gas­tro­no­mie ist von den Maß­nah­men betrof­fen. Wir als JU Mei­ßen möch­ten dazu auf­ru­fen, die Loka­le im Land­kreis beson­ders zu unter­stüt­zen. Also lasst eure Küche kalt und helft denen, die gera­de für die gesam­te Bevöl­ke­rung zurück­ste­cken müs­sen !

Read more

Am Sams­tag, dem 05.09.2020 wur­de ein neu­er Kreis­vor­stand der Jun­gen Uni­on Mei­ßen gewählt. Neu­er Vor­sit­zen­der der größ­ten poli­ti­schen Jugend­or­ga­ni­sa­ti­on im Land­kreis Mei­ßen ist Robert Ahr (18), Schü­ler am BSZ Rie­sa. Ahr konn­te sich mit 69 Pro­zent der Stim­men deut­lich gegen sei­nen Her­aus­for­de­rer Maxi­mi­li­an Spei­del durch­set­zen. Johan­nes Fiol­ka (27) und Dr. Hagen Schä­fer (34) wur­den als Stell­ver­tre­ter gewählt. Neu­er Schatz­meis­ter wur­de Adri­an Sau­er (18), die Arbeit als Pres­se­spre­cher wird Marc Herr­mann (18) über­neh­men. Die bei­den Bei­sit­zer des neu­en Vor­stands sind Juli­us Roch (18) und Dr. Tho­mas Kämp­fe (32). Mit sei­nem Vor­stands­team, das jun­ge und erfah­re­ne Kräf­te ver­eint, will Robert Ahr neue Akzen­te set­zen, indem er den Dia­log sucht und sich für die The­men jun­ge Men­schen im Kreis Mei­ßen ein­set­zen will. Für die nächs­ten Wochen sind zwei Dis­kus­si­ons­ver­an­stal­tun­gen geplant : am 22.09.2020 eine „Piz­za und Politik“-Veranstaltung mit Hans-Georg Maaßen, Rechts­an­walt und ehe­ma­li­ger Prä­si­den­ten des BfV, zum The­ma “Dür­fen Medi­en lügen?” und am 07.10.2020 mit Chris­ti­an Piwarz, Säch­si­scher Staats­mi­nis­ter für Kul­tus, zum The­ma “Digi­ta­li­sie­rung und E‑Learning – Her­aus­for­de­run­gen für Schu­len im Frei­staat Sach­sen“.

Read more

Die Jun­ge Uni­on Mei­ßen trau­ert um Dr. Rai­ner Jork. Mit ihm ist ges­tern ein Poli­ti­ker von uns gegan­gen, der sich nicht nur als Bun­des­tags­ab­ge­ord­ne­ter, son­dern auch als Frak­ti­ons­vor­sit­zen­der im Kreis­tag und lang­jäh­ri­ger Kreis­vor­sit­zen­der der Senio­ren Uni­on für die Poli­tik der CDU sehr ver­dient gemacht hat. Wir ver­dan­ken ihm die enge Zusam­men­ar­beit zwi­schen Senio­ren Uni­on und Jun­ger Uni­on im Kreis Mei­ßen und wer­den ihn als prag­ma­ti­schen Poli­ti­ker stets in guter Erin­ne­rung behal­ten.

Read more

In der Coro­na­kri­se wur­de Lern­Sax ein wich­ti­ger Bestand­teil für die Kom­mu­ni­ka­ti­on zwi­schen Leh­rern und Schü­lern. Wir fin­den, auch wenn der Unter­richt für alle wie­der „nor­mal“ statt­fin­den kann, soll­te Lern­Sax für den Aus­tausch von Auf­ga­ben und Fra­gen genutzt wer­den.

Read more

Ostern fin­det in die­sem Jahr etwas anders statt. Die Coro­na-Kri­se zwingt vie­le Men­schen, heu­te allei­ne und ohne die Fami­lie zu fei­ern. Lasst uns die­ses Oster­fest trotz­dem zu etwas Beson­de­rem wer­den. Wir wün­schen allen einen schö­nen und ent­spann­ten Oster­sonn­tag. Zusam­men blei­ben wir stark.

Read more

Wir bedan­ken uns bei all denen, die trotz der Gefahr für ihre Gesund­heit, ihrer Arbeit nach­ge­hen. Egal ob im Gesund­heits­we­sen, im Lebens­mit­tel­han­del, in Schu­len oder in ande­ren Berei­chen wird gear­bei­tet, um die Kri­se best­mög­lich zu meis­tern.

Read more

Die Jun­ge Uni­on Mei­ßen und der Ring Poli­ti­scher Jugend Sach­sen e.V. laden euch ganz herz­lich zum gemein­sa­men Gespräch mit Gor­di­an Mey­er-Plath, dem Prä­si­den­ten des Lan­des­am­tes für Ver­fas­sungs­schutz Sach­sen, am 6. Sep­tem­ber 2019 um 18.00 Uhr in die Aula des Berufs­schul­zen­trums Mei­ßen ein.

Bei Piz­za und kal­ten Geträn­ken möch­ten wir zusam­men mit dir dar­über dis­ku­tie­ren, wel­che Auf­ga­ben der Ver­fas­sungs­schutz hat und wie er effek­tiv gegen Rechts- und Links­ex­tre­mis­mus sowie gegen Isla­mis­mus in Sach­sen vor­geht.

Wir bit­ten dich um eine Anmel­dung mit Anga­be des voll­stän­di­gen Namens
und der Schule/​Hochschule bis 31. August 2019 per E‑Mail an : info@ju-meissen.de

Read more

Wir ken­nen das bereits von ehe­ma­li­gen AfD-Par­la­men­ta­ri­ern wie Frau­ke Petry. Dop­pelt kas­sie­ren, nichts tun. Das Bei­spiel des AfD-Land­tags­ab­ge­ord­ne­ten Cars­ten Hüt­ter beweist, dass das dop­pel­te Kas­sie­ren von Abge­ord­ne­ten­man­dat und Mit­ar­bei­ter­pau­scha­le tat­säch­lich gelebt wird. So war Cars­ten Hüt­ter neben sei­nem Man­dat als Land­tags­ab­ge­ord­ne­ter bis 31.01.2019 als Mit­ar­bei­ter des AfD-Kol­le­gen und Bun­des­tags­ab­ge­ord­ne­ten Martin Heb­ner ange­stellt. Unklar ist, inwie­weit er die­ser Auf­ga­be nach­kam. Im Min­des­ten ist das Vor­ge­hen der AfD-Abge­ord­ne­ten, sich die­Mit­ar­bei­ter­pau­scha­len gegen­sei­tig zuzu­schan­zen, bedenk­lich.

Johan­nes F. Fiol­ka, Mit­glied des Lan­des­vor­stan­des der Jun­gen Uni­on Sach­sen, stellt fest : „Die von der AfD gegen­über der CDU vor­ge­wor­fe­ne Vet­tern­wirt­schaft wird anschei­nend wahr­haf­tig nur in der AfD gelebt.“

Hüt­ter, der sich immer als Mann des Vol­kes bezeich­net und den „Alt­par­tei­en“ Vet­tern­wirt­schaft vor­wirft, zeigt ganz deut­lich, dass er kein Mann des Vol­kes ist. Viel­mehr prägt er durch sein Han­deln – sinn­bild­lich für vie­le AfD-Abge­ord­ne­te – den Begriff „AfD-Filz“. Johan­nes F. Fiol­ka dazu : „Hüt­ter nutzt jede Gele­gen­heit, sich als boden­stän­di­gen und ehr­li­chen Abge­ord­ne­ten im Kampf gegen den ‚Alt­par­tei­en-Filz‘ zu pro­fi­lie­ren. Tat­säch­lich war Hüt­ters Ver­hal­ten nicht nur unan­stän­dig, son­dern dem Wäh­ler gegen­über auch unehr­lich.“

Read more

Dr. Hagen Schä­fer als Kreis­vor­sit­zen­der der Jun­gen Uni­on Mei­ßen bestä­tigt – Neu­wahl des Kreis­vor­stan­des der JU Mei­ßen am 01. Febru­ar 2019

Auf der wäh­len­den Mit­glie­der­ver­samm­lung des Kreis­ver­ban­des der Jun­gen Uni­on Mei­ßen spra­chen sich die Mit­glie­der ein­stim­mig dafür aus, dass Dr. Hagen Schä­fer für zwei wei­te­re Jah­re des Kreis­vor­sit­zen­den behal­ten soll. Der pro­mo­vier­te Ger­ma­nist und Leh­rer konn­te in sei­nem Bericht kon­sta­tie­ren : „Ich wer­de mich in den nächs­ten zwei Jah­ren wei­ter­hin inten­siv dafür ein­set­zen, dass den jun­gen Men­schen im Kreis Mei­ßen aus­rei­chend Gehör ver­schafft wird.“

Der alte und neue Vor­sit­zen­de wird dabei durch eine erfah­re­ne Mann­schaft unter­stützt. Sei­ne Stell­ver­tre­ter sind Ste­phan T. Rich­ter, der sich als Vor­sit­zen­der der AG „Stär­kung länd­li­cher Raum“ mit vie­len kom­mu­nal­po­li­ti­schen The­men beschäf­tigt hat, sowie Johan­nes F. Fiol­ka, der den Kreis­ver­band erfolg­reich im Lan­des­vor­stand der JU Sach­sen ver­tritt. Kom­plet­tiert wird der Vor­stand durch Lucas C. Fischer als Schatz­meis­ter, Dr. Tho­mas Kämp­fe als Pres­se­spre­cher sowie den zwei Bei­sit­zern Max Bret­schnei­der und Robert Ahr.

Dr. Hagen Schä­fer beton­te, dass im Super­wahl­jahr 2019 die Jun­ge Uni­on maxi­mal gefor­dert ist, um mit den jun­gen Men­schen in den Dia­log zu kom­men und deren Pro­ble­me auf­zu­grei­fen. Das spie­gelt sich auch in einem umfang­rei­chen Ver­an­stal­tungs­pro­gramm wider. Auch Johan­nes F. Fiol­ka betont : „Das Jahr 2019 wird ein Schick­sals­jahr für die Säch­si­sche Uni­on. Nur mit einer star­ken Jun­gen Uni­on kön­nen die anste­hen­den Wahl­kämp­fe erfolg­reich bestrit­ten wer­den.“

Read more