fbpx

Junge Union unterstützt Kreistagsfraktion mit Plakataktion

Plakataktion

Heu­te, 11. Okto­ber 2012, wird im Kreis­tag über das neue Asyl­be­wer­ber­heim in Grö­di­tz abge­stimmt. Die Jun­ge Uni­on unter­stützt die Kreis­tags­frak­ti­on bei der Wer­bung für eine Ent­schei­dung für das neue Asyl­be­wer­ber­heim. »Asyl­be­wer­ber kom­men zu uns, weil sie in ihrer Hei­mat um ihr Leben fürch­ten. Wel­che Grün­de, die­se Furcht aus­ma­chen, spie­len doch erst ein­mal kei­ne Rol­le«, sag­te Johan­nes Fiol­ka, stellv. Kreis­vor­sit­zen­der der JU Mei­ßen.

Um auch mit Vor­ur­tei­len auf­zu­räu­men, hat die Jun­ge Uni­on sechs Pla­ka­te ent­wor­fen und in Streh­la auf­ge­han­gen. Nach der Kreis­tags­sit­zung wer­den
die Pla­ka­te mor­gen in Grö­di­tz auf­ge­han­gen, um mit Vor­ur­tei­len gegen Asyl­be­wer­ber auf­zu­räu­men. Zum Bei­spiel : Wuss­ten Sie, dass Asyl­be­wer­ber nicht arbei­ten DÜRFEN ? Quel­le : gemäß § 61 Erwerbs­tä­tig­keit – Asyl­Ver­fah­rens­Ge­setz.